Osteopathie

Die Osteopathie ist ein orthopädisches Diagnose- und Behandlungskonzept, das aus der Chiropraktik heraus entwickelt wurde. Sie geht aber weit über das hinaus, was in der orthopädischen Fachmedizin untersucht und behandelt wird. Die Osteopathie berücksichtigt u.a. funktionelle Abläufe, die mit den gängigen technischen Untersuchungsmethoden nicht darzustellen sind. Kunstgerecht durchgeführt, ergänzen diese Untersuchungen die Aussagekraft von Röntgenbildern, Computertomographien und Kernspinaufnahmen. Die Osteopathie dient der Mobilisation von Gelenken, der Normalisierung von Muskel- und Nervenfunktionen, der Aktivierung innerer Organe und sollte stets ausgleichend auf das vegetatives Nervensystem wirken.

Die Osteopathie berücksichtigt die Tatsache, dass bestimmte Muskeln für die ihnen zugeordneten Akupunkturbahnen (Meridiane) stehen. Ferner werden Verbindungen zwischen Muskeln und Gelenken zu erkrankten Organen hergestellt. Auch die ebenfalls in unserer Praxis durchgeführten Therapieformen energetische Chiropraktik und Cranio-Sakral-Therapie sind der Osteopathie zuzuordnen. Selbst die Beschaffenheit der Haut und des Bindegewebes spielen eine Rolle.