Global Diagnostics

Unsere Philosophie der „neuen Wege“ hat uns zu einer computergesteuerten Diagnoseform der besonderen Art geführt. Mit dem GD wird das körperliche und energetische Reaktionsmuster des Patienten aufgezeichnet. In nur 12 Minuten werden mehr als 540 Messobjekte wie Nerven, Muskeln, Gefäße, Organe sowie 13 Körpersysteme (Lymphsystem, Verdauungssystem, Kreislaufsystem ect.) erfasst und diagnostisch ausgewertet. Des Weiteren werden aus über 3400 (!) Medikamenten jene herauskristallisiert, welche derzeit beste Wirkung zeigen.

Umfangreiche Grafiken, die auf Wunsch auch ausgedruckt werden können, erlauben Einblick in den Körper und seine Funktionen, wie es mit noch keinem uns bekannten Diagnosesystem derzeit möglich ist. Es besteht auch die Möglichkeit, das ermittelte Therapiekonzept in der anschließenden Behandlung direkt auf den Patienten zu übertragen. So wird sichergestellt, dass zwischen der Erkennung einer gesundheitlichen Störung und ihrer Behandlung keine für den Patienten und seine Genesung wertvolle Zeit verstreicht.

Frau Univ.-Prof. Dr. med. Martie Truschnik-Wilders, Fachärztin für Immunologie, chemische und medizinische Laboratoriumsdiagnostik (Universitätsklinikum Graz), kam nach einer 2007 durchgeführten Studie mit dem GD-System zum Schluss: „…Besonders bemerkenswert ist das bisher nicht genannte Potential dieser bioenergetischen Untersuchung: Sie kann Hinweise geben auf versteckte oder gerade beginnende pathologische Prozesse, die mit schulmedizinischen Methoden noch nicht erkennbar sind.“