Krankengymnastik

Diese in vielen Kulturkreisen althergebrachte und bewährte Form der Bewegungs- und Ordnungstherapie wird sowohl nach klinischen als auch nach ganzheitlichen Gesichtspunkten durchgeführt. Die Krankengymnastik ist insofern eine Ordnungstherapie, weil sie bei fachgerechter Durchführung in der Lage ist, nicht mechanisch zu wirken, sondern gleichwohl komplexe Regelmechanismen anzustoßen und den Körper zur Selbstheilung anregt.

Die Krankengymnastik dient sowohl der Regeneration nach Unfällen und Operationen als auch der Verlaufsumkehrungen und Vorbeugung bei chronischen Prozessen. Eine krankengymnastische Behandlung kann auch als Information zur häuslichen Selbstbehandlung verstanden werden. Hierbei werden individuell abgestimmte Übungen mit dem Patienten erarbeitet und als Konzept zur Selbstbehandlung vermittelt. Dennoch verstehen wir uns nicht als krankengymnastische Praxis im klassischen Sinne. Für uns ist die Krankengymnastik eine ergänzende Farbe auf unserer umfangreichen Palette, mit der wir für jeden Patienten individuelle und zugleich bestmögliche Ergebnisse erzielen wollen!